Datenschutzerklärung

1. Allgemeine Information

ALGI erkennt und achtet die Privatsphäre unserer Kunden an und verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre und die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu respektieren. Diese Datenschutzerklärung (“Privacy Policy”) zeigt auf, welche personenbezogenen Daten erfasst werden, wenn sie die Website (“Website”) aufrufen und einen unserer Dienste (“Services”) nutzen, und auch in welcher Weise die Mitarbeiter von ALGI Ihre Daten verarbeiten. Durch den Besuch der Webseite akzeptieren Sie die Bedingungen der Datenschutzerklärung von ALGI. Wenn Sie nicht mit den Bedingungen dieser Datenschutzerklärung einverstanden sind, nutzen Sie bitte  diese Website nicht.

2. Erfassung personenbezogener Daten

Sie werden bei der Nutzung unserer Website oder unserer Dienste vor der Erfassung jeglicher personenbezogener Daten informiert. Wir erfassen personenbezogene Daten über Besucher unserer Website nur dann, wenn dies freiwillig erfogt. Die persönlichen Daten, die über die Website gesammelt werden, können Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und ähnliche Kontaktinformationen enthalten, sowie wie andere Daten, die für unsere Dienste sachdienlich sein können. Wir werden Ihre Daten nur mit ihrem ausdrücklichen Einverständnis für Marketingzwecke verwenden.

3. Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir erfassen Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bereitstellung unserer Dienstleistungen und um auf Ihre Wünsche oder Anfragen zu reagieren. Wenn Sie z.B. eine E-Mail-Anfrage an ALGI senden, werden Ihre persönlichen Daten einschließlich Ihrer E-Mail-Adresse, ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet werden. Darüber hinaus erfassen wir Ihre Personendaten, um eine statistische Analyse über die Nutzung Website durchzuführen. Diese Statistiken werden verwendet, um unseren Kunden einen besseren Service zu bieten. ALGI ist ein internationales Unternehmen und durch ALGI über die Website erfasste personenbezogene Daten  können an verschiedene Abteilungen und Niederlassungen auf der ganzen Welt weitergeleitet werden. Mit dem Absenden Ihrer Daten auf dieser Website erklären Sie sich mit dieser Weiterleitung einverstanden. ALGI Mitarbeiter werden Ihre Daten nicht an Dritte außerhalb ALGI weiterleiten, ohne dass Ihre ausdrückliche Zustimmung eingeholt wurde, es sei denn anwendbares Recht verpflichtet dazu.

4. Cookies

ALGI may use information storage (commonly known as cookies) to allow you to use our site more easily and to allow us to keep track of certain statistical information that helps us improve our site. Our cookies do not contain personally identifiable data. Most browsers are initially set to accept cookies. If you wish, you may instruct your internet browser to prevent cookies from being used and to delete existing cookies. However, please note that the high quality of our Website may be reduced as a consequence hereof. Please refer to the help guide for your browser for further guidance.

5. Sicherheit

ALGI nutzt alle erforderlichen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen und hat zudem notwendige Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz Ihrer Daten implementiert.

6. Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, nach eigenem Ermessen Teile dieser Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern, zu ergänzen oder zu entfernen. Ihre weitere Nutzung dieser Website nach der Veröffentlichung dieser Änderungen bedeutet, dass Sie diese akzeptieren.

7. Allgemein

(a) Wenn nicht anders schriftlich vereinbart oder sofern nicht im Widerspruch zu (i) den Vorschriften über staatliche Dienstleistungen im Auftrag von Regierungen, Behörden oder anderen öffentlichen Einrichtungen oder (ii) den verpflichtenden Bestimmungen der lokalen Gesetzgebung stehend, unterstehen alle Angebote und Dienstleistungen und alle sich daraus ergebenden Vertragsbeziehungen zwischen ALGI („das Unternehmen“) und seinen Kunden diesen allgemeinen Bedingungen (im Folgenden „Allgemeine Geschäftsbedingungen“).

(b) Das Unternehmen kann Dienstleistungen für Privatpersonen oder  (private, öffentliche oder staatliche) Organisationen (nachfolgend der “Kunde”), die es dazu beauftragen, durchzuführen.

(c) Erhält das Unternehmen keine vorherige schriftliche gegenteilige Anweisung von dem Kunden, so hat keine andere Partei das Recht, Anweisungen zu geben, vor allem in Bezug auf den Umfang der Dienstleistungen oder die Ablieferung von Berichten oder daraus sich ergebenden Zertifikaten (die “Untersuchungsberichte”). Der Kunde ermächtigt das Unternehmen unwiderruflich, Untersuchungsberichte an eine dritte Partei weitergeleitet, insofern vom Kunden so angewiesen, oder nach eigenem Ermessen, wenn dies implizit aus den Umständen, dem Handelsbrauch, der Gewohnheit oder der Praxis folgt.

8. Dienstleistungen

(a) Das Unternehmen bietet Dienstleistungen an mit angemessener Sorgfalt und Befähigung und in Übereinstimmung mit den kundenspezifischen vom Unternehmen bestätigten Anweisungen, oder in Ermangelung einer solchen gelten: 1. die Bedingungen des Standard-Bestellformular oder Normblatt der Gesellschaft; und/oder 2. Relevante Normen des Handelsbrauchs, des Gewohnheitsrechts oder der Praxis; und/oder 3. Verfahren, die das Unternehmen als technisch, betrieblich und/oder finanziell angemessen betrachtet.

(b) Sämtliche Informationen, die den Untersuchungsberichten aufgeführt werden sind das Ergebnis der Kontrollverfahren, die in Übereinstimmung mit den Anweisungen des Kunden durchgeführt wurden, und/oder unserer Beurteilung der Ergebnisse auf der Grundlage technischer Standards, Handelsbrauch oder Praxis oder andere Umstände, die unserer Ansicht nach zu berücksichtigen sind.

(c) Die Gesellschaft kann die Umsetzung der gesamten oder eines Teils der Leistungen an einen Bevollmächtigten oder Subunternehmer delegieren und der Kunde ermächtigt die Gesellschaft dazu, alle notwendigen Informationen den Bevollmächtigten oder Subunternehmer weiterzugeben.

(d) Sollte die Firma Dokumente erhalten, die Verpflichtungen zwischen dem Kunden und Dritten belegen, wie Kopien von Kaufverträgen, Akkreditive, Konnossemente usw., werden diese als rein informativ betrachtet und haben keinerlei Auswirkungen auf den Umfang der Dienstleistungen oder die Verpflichtungen, die die Firma eingegangen ist. (h) Der Kunde erkannt an, dass die Firma durch die Bereitstellung von Dienstleistungen weder an die Stelle des Kunden oder die einer Drittpartei tritt, noch befreit sie diese von ihren Verpflichtungen, noch unterstellt, verkürzt, widerruft oder enthebt Verpflichtungen des Kunden an dritte Parteien oder der dritten Partei an den Kunden.

9. Verpflichtungen des Kunden. Der Kunde:

(a) stellt sicher, dass er in angemessener Zeit ausreichend Informationen, Anweisungen und Dokumente erhält (und in jedem Fall nicht später als 48 Stunden vor dem gewünschten Einsatz), um die gewünschten Dienste ausführen zu können;

(b) ermöglicht dem Unternehmensvertreter alle notwendigen Zugriffe zu den Räumlichkeiten, in denen die Dienste stattfinden werden und unternimmt alle erforderlichen Schritte zur Beseitigung etwaiger Hindernisse oder von Unterbrechungen, die die Durchführung stören können;

(c) stellt Sie sicher, dass alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen für die Arbeitsbedingungen, Standorte und Anlagen während der Erbringung von Dienstleistungen getroffen werden. Der Kunde verlässt sich in dieser Hinsicht nicht auf die Beratung der Firma, ob erforderlich oder nicht; (e) informiert das Unternehmen im Voraus über jegliche bekannte, tatsächliche oder potenzielle Risiken und Gefahren, beispielsweise Strahlenrisiko, giftige, schädliche oder explosive Elemente oder Materialien, Umweltverschmutzung oder Gifte; (f) übt seine Recht voll aus und gibt seine Verbindlichkeiten unter jeglichem relevanten Kaufvertrag oder sonstigem Vertrag mit einem Dritten und rechtmäßig.

10. Dienstleistungen

(a) Haftungsbeschränkung:
1. Das Unternehmen ist weder ein Versicherer noch eine Garantiegeber und lehnt jegliche Haftung in diesem Bereich ab. Kunden, die eine Garantie gegen Verlust oder Schaden möchten, sollten sich entsprechende Versicherer suchen.
2. Untersuchungsberichte werden auf der Grundlage von Informationen, Dokumenten und/oder Proben, die Kunde zur Verfügung gestellt hat, ausschließlich zum Nutzen der Kunden erstellt. Dieser ist verantwortlich, den Untersuchungsergebnissen entsprechend zu handeln. Weder Firma noch seine leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Vertreter oder Unterlieferanten haften aufgrund von Handlungen, die von Kunden oder Dritten auf Grundlage der Berichte geschehen oder nicht geschehen. Ebenso wenig haftet die Firma für falsche Ergebnisse aufgrund von unklaren, fehlerhaften, unvollständigen, irreführenden oder falschen Informationen, die dem Unternehmen zugekommen sind.
3. Das Unternehmen haftet nicht für Verspätungen oder teilweise oder vollständige Nichterfüllung der Leistungen, die direkt oder indirekt von außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegenden Ursachen herrühren, dazu zählt das Nichterfüllen von Vertragspflichten durch den Kunden.
4. Die Haftung der Gesellschaft in Bezug auf Ansprüche für Verluste, Schäden oder Kosten jeglicher Art kann unter keinen Umständen höher sein als die 10-fache Höhe der Gebühr der ursprünglichen Dienstleistung, die den Anlass gab bzw. 20.000 US-Dollar (oder den Gegenwert in der lokalen Währung).
5. Die Firma übernimmt keine Haftung für indirekte oder Folgeschäden, dies betrifft ausnahmslos Gewinnverluste, Geschäftsverluste, Verlust von Möglichkeiten, Verlust von gutem Willen oder die Kosten von Produktreklamationen. Die Firma haftet ferner nicht für Verluste, Schäden oder Aufwendungen aus der Ansprüche von Dritten (einschließlich und ohne Einschränkung Produkthaftungsansprüche), die der Kunde gelten macht.
6. Im Falle eines Schadenanspruchs muss der Kunde sich schriftlich innerhalb von 30 Tagen nach Auffinden der zugrundeliegenden Gründe für diesen Anspruch an die Firma wenden. In jedem Falle wird das Unternehmen von jeglicher Haftung für alle Ansprüche für Verluste, Schäden befreit, insofern das Verfahren nicht innerhalb eines Jahres durchgeführt wurde: ab dem Datum, an dem die Leistung des Unternehmens, die Anlass für die Beschwerde gibt, stattgefunden hat; oder ab dem Datum, an dem die Leistung hätte stattfinden sollen im Falle der angeblichen Nichterfüllung der Leistung.
(b) Schadenersatz: der Kunde hat zu gewährleisten, das Unternehmen und seine leitenden Angestellten, Mitarbeiter, Vertreter oder Subunternehmer gegen alle Ansprüche (tatsächlichen oder drohende) von einem Dritten aufgrund von Verlust, Schaden oder Ausgaben jeglicher Art, einschließlich aller Rechtskosten und sonstiger Kosten bezogen auf die Leistung, angebliche Leistung oder Nichterfüllung von Leistungen freizustellen.

11. Sonstiges

(a) Wenn eine oder mehrere der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sich als rechtswidrig oder nicht durchsetzbar herausstellen, so wird die Gültigkeit, Rechtmäßigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dadurch in keiner Weise beeinträchtigt.

(b) Im Laufe der Dienstleistungserbringung und für einen Zeitraum von einem Jahr danach darf der Kunde den Mitarbeitern des Unternehmens weder direkt noch indirekt Angebote machen oder dazu ermutigen, ihre Beschäftigung bei der Firma verlassen.

(c) Die Verwendung des Firmennamen des Unternehmens oder eingetragener Marken zu Werbezwecken ist nicht ohne die vorherige schriftliche Zustimmung des Unternehmens gestattet.

12. Anwendbares Recht, Rechtsprechung und Schiedsverfahren

Sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, unterliegen alle Streitigkeiten, die aus den Vertragsbeziehungen hierunter entstehen, dem Recht des Staates Florida (USA). Alle Streitigkeiten, die zwischen den Parteien in Bezug auf die Erfüllung dieses Vertrags entstehen, werden beim Schiedsverfahren der American Arbitration Association eingereicht.